Statistik Rückblick auf das Jahr 2015

Das Jahr 2016 ist schon einige Monate alt.
Dennoch lohnt es sich, einen Rückblick auf das Vorjahr zu halten, denn es war bemerkenswert, in der Anzahl der Einsätze und deren Intensität.

2015 wurde die FF Stellingen zu allen möglichen Uhrzeiten zu 201 Einsätzen alarmiert, einen Großteil davon bildeten Unwettereinsätze, davon sind einige Ereignisse hervorzuheben:
– die Sturmserie Anfang Januar 2015 mit den Tiefs „Elon“ „und Felix“
– Das Orkantief „Niklas“, das Ende März über Hamburg zog.
– Eine größere Unwetterfront, die uns im Mai zahlreiche WASSER-Einsätze bescherte.
– intensive Regenfälle im November. Hier war die Wehr teilweise nur mit kurzen Unterbrechungen mehrere Tage am Stück ehrenamtlich im Einsatz.

Nennenswert sind auch größere Brandereignisse, die uns 2015 forderten, darunter 7 Einsätze, die FEU2 und größer.
Wir wurden beispielsweise eingesetzt beim Vollbrand einer Gaststätte, bei 2 Bunkerbränden kurz hintereinander, Dachstuhlbränden und Bränden in Industriebetrieben.
Bei fast allen Großbränden war auch hier die Wehr über mehrere Stunden im Einsatz.

Die Sonderkomponente „Spüren und Messen“ war dieses Jahr nur bei einigen wenigen Einsätzen gefordert, dafür kann eine Zunahme der Einsätze zur humanitären Hilfe verzeichnet werden.

Wir haben die Zahlen für 2015 grafisch zum Durchklicken aufbereitet.